Umschulungen im Baubereich

Maler/in und Lackierer/in

Mit dieser Umschulungsmaßnahme erwerben Sie einen anerkannten Berufsanschluss. Maler/innen und Lackierer/innen sind sowohl im Neubau wie auch bei der Sanierung und Modernisierung von Wohnungen und Gebäuden tätig. Sie bereiten die Untergründe vor, verputzen Wände und Decken und verlegen Decken-, Wand- und Bodenbeläge. Sie beschichten unterschiedliche Werkstoffe, ver- und bearbeiten Kunststoffe und entwerfen Konzepte für die Raum- und Fassadengestaltung.

Tischler/in

Im Rahmen dieser Maßnahme werden unter Berücksichtigung des Gesundheits- und Arbeitsschutzes fachtheoretische und fachpraktische Kenntnisse zum Herstellen von Möbeln, Türen und Fenstern aus Holz und Holzwerkstoffen vermittelt. Sie berücksichtigen dabei wirtschaftliche und ökologische Belange und bewerten das Arbeitsergebnis auf der Grundlage der Qualitätssicherung. Die erworbenen Kenntnisse werden Sie in einem betrieblichen Praktikum ausbauen und festigen. Die während der Umschulung erworbene Bedienberechtigung (Tischler-Schreiner-Maschinen-Lehrgang) berechtigt Sie, Holzbearbeitungsmaschinen zu bedienen.

Zimmerer/in

Unter Berücksichtigung des Gesundheits-, Arbeits- und Brandschutzes werden fachtheoretische und fachpraktische Kenntnisse zum Herstellen von Baukörpern, Bauteilen, Holzkonstruktionen, Grundlagen des Gerüstbaus, Kenntnisse zur Auftragserfassung, -realisierung und -abrechnung vermittelt. Das umfasst auch das Erstellen und Lesen von Bauzeichnungen. Sie berücksichtigen dabei wirtschaftliche und ökologische Belange und bewerten das Arbeitsergebnis auf der Grundlage der Qualitätssicherung.

Die nächsten Umschulungsmaßnahmen beginnen im August 2018.