20 Jahre Sozialer Möbeldienst

Am 08. August 2014 beging der Soziale Möbeldienst des Sächsischen Umschulungs- und Fortbildungswerk Dresden e. V. seinen 20. Gründungstag. Aus diesem Anlass fand am Sonnabend, dem 09.08.2014 an unserem seit dem Jahr 2000 genutzten Standort auf der Senftenberger Straße 38 in Dresden-Prohlis ein Tag der offenen Tür statt.

Eröffnet wurde dieser Tag mit dem Anschneiden einer leckeren Torte, welche im Fachbereich Hauswirtschaft gebacken wurde. Die Kollegen dieses Bereiches unterstützten uns auch bei der Versorgung der Gäste.

An diesem Tag kamen nicht nur Besucher, welche sich für das Anliegen des Möbeldienstes interessierten, sondern auch ehemalige Mitstreiter, welche uns über lange Zeiträume begleitet haben und ihre Freude zum Ausdruck brachten, dass der Möbeldienst über diesen langen Zeitraum Bestand hat.

Begonnen hat es einmal ganz klein im Jahr 1994 mit einem VW-Transporter und 12 Teilnehmern einer Arbeitsbeschaffungsmaßnahme in einer Halle Am Lehmberg 52 auf dem Gelände des SUFW Dresden e.V. Zwischenzeitlich galt es immer wieder, sich auf veränderte Bedingungen einzustellen. Im Jahr 2014 sind unsere Mitarbeiter mit mehreren Fahrzeugen von Montag bis Freitag ganztägig und auch am Sonnabendvormittag in Dresden unterwegs, um Möbelspenden für Bedürftige abzuholen. Im Möbeldienst werden diese präsentiert und Berechtigte können sich dann aus dem Fundus Möbel auswählen und diese auch nach Hause liefern lassen.

Unterstützt wird das Anliegen unseres Projekts von der Stadt Dresden, dem Jobcenter Dresden und gegenwärtig auch aus dem Europäischen Sozialfonds.

28 Bürgerarbeiter aus dem Bundesprogramm waren in den letzten drei Jahren im Möbeldienst besonders aktiv. Leider endet dieses für uns wichtige Programm in diesem Jahr. Deshalb versuchen wir, unser in der Stadt Dresden allseits bekanntes Projekt „Möbeldienst“ neu zu organisieren, um es in der bewährten Form möglichst lange fortzuführen.