Überbetriebliche Ausbildung

Die überbetriebliche Ausbildung im Baugewerbe erfolgt im Auftrag der regionalen Baubetriebe des Handwerks, der Industrie und der öffentlichen Träger. Sie ist ein Element des Dualen Systems, welches die Ausbildungspartner Betrieb und Berufsschule ergänzt. Wir bieten die überbetriebliche Ausbildung am Hauptstandort des SUFW Dresden e. V. an.

Die Ausbildung erfolgt in folgenden Gewerken:

Ausbau

  • Fliesen-, Platten- und Mosaikleger/-in
  • Trockenbaumonteur/-in
  • Zimmerer/Zimmerin
  • Ausbaufacharbeiter/-in

Hochbau

  • Maurer/-in
  • Beton- und Stahlbetonbauer/-in
  • Hochbaufacharbeiter/-in
  • Feuerungs- und Schornsteinbauer/-in

Tief- und Straßenbau

  • Straßenbauer/-in
  • Tiefbaufacharbeiter/-in
  • Kanalbauer/-in

Die überbetriebliche Ausbildung dient der Vertiefung und der Festigung des im Betrieb erworbenen Wissens und Könnens. In Zeiten zunehmender Spezialisierung und verschärfter Wettbewerbssituation soll auch kleinen Unternehmen und solchen, die nur ein bestimmtes Marktsegment abdecken, die Möglichkeit gegeben werden, auszubilden.

Für die Auszubildenden wird so eine breit angelegte und gleichberechtigte Ausbildung gewährleistet, mit der sie den hohen Anforderungen auf dem Arbeitsmarkt gerecht werden können. Grundlage dafür bildet der Blockunterrichtsplan der Bauwirtschaft.

Die Unterbringung und Betreuung der Auszubildenden findet in der naheliegenden Pension Dresden-Omsewitz mit weitreichenden Freizeitangeboten und sozialpädagogischer Betreuung statt.