Jugendprojekte

Das Kontaktbüro der Jugendberufshilfe berät Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 14 und 27 Jahren in beruflichen und sozialen Fragen mit dem Ziel einer gelingenden beruflichen Integration. Das Beratungsangebot wird gefördert durch die Landeshauptstadt Dresden und ist eine Hilfe nach §13 SGB VIII (Jugendsozialarbeit).Unser Schwerpunkt ist die Vernetzung der Berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahme der Agentur für Arbeit (BvB) mit anderen Angeboten der Jugendberufshilfe.

Das Projekt „mc mampf“ ist für 30 Jugendliche und junge Erwachsene von 15 bis 25 Jahren eine berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme, die ihnen hilft, ihren Alltag besser zu meistern und einen individuellen Einstieg ins Berufsleben zu finden. Dazu bietet die Jugendwerkstatt Orientierungshilfen zur eigenen Standortbestimmung und Erarbeitung von Zielperspektiven. Rund um den hauseigenen Kantinenbetrieb gibt es vielfältige Beschäftigungsmöglichkeiten. Es werden Caterings ausgerichtet, Flyer gestaltet und vieles mehr. Die Jugendwerkstatt richtet sich an sozial benachteiligte, arbeitslose Jugendliche und junge Erwachsene, ganz gleich ob sie

  • einen Förder-, Hauptschulabschluss oder keinen Schulabschluss haben,
  • eine Ausbildung abgebrochen haben,
  • eine sinnvolle Beschäftigung suchen, während sie auf einen Ausbildungsplatz warten,
  • oder in das Berufsleben einsteigen wollen, aber nicht wissen wie.

Gefördert aus Mitteln

Logo ESF

Das SUFW Schulprojekt 2. Chance ist eine ambulante Leistung gemäß §§ 27 ff, 29, 30, 35a und 41 SGB VIII zur Unterstützung bei passiver und aktiver Schulverweigerung. Ziel ist die (Re-)Integration in das Regelschulsystem oder in ein alternatives Bildungsangebot.