Trockenbaumonteur/in

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Ausbildungsablauf

Die Berufsausbildung zum/zur Trockenbaumonteur/in dauert 36 Monate. Der Abschluss erfolgt mit der Gesellenprüfung/Facharbeiterprüfung. Die erste Ausbildungsstufe dauert 24 Monate. In dieser Phase liegt der Ausbildungsschwerpunkt auf der beruflichen Grund- und Fachausbildung. Nach 2 Jahren erfolgt eine Zwischenprüfung oder die Beendigung der Ausbildung mit der Prüfung zum Ausbaufacharbeiter.

Die zweite Ausbildungsphase dauert 12 Monate mit dem Ziel des Berufsabschlusses als Trockenbaumonteur/in.

Perspektiven

Weiterbildung und Qualifizierung zum/zur

  • Vorarbeiter/in
  • Werkpolier/in
  • geprüfter Polier/in
  • Meister/in

Berufsbild Trockenbaumonteur/in

Trockenbaumonteure verkleiden Wände und Decken mit Holz, Kunststoff oder anderen Werkstoffen und stellen die erforderlichen Unterkonstruktionen her. Sie ziehen neue Zwischenwände ein, hängen Decken tiefer oder verkleiden Mauern mithilfe spezieller Leichtbausysteme. Dabei bauen sie auch Dämmmaterialien zur Verbesserung der Wärmedämmung oder der Akustik ein. Sie verlegen Trockenestriche, bauen Fenster, Türen oder Verglasungselemente ein und montieren Beleuchtungsdecken.

Beschäftigungsbetriebe

Trockenbaumonteure/innen finden Beschäftigung

  • in Trockenbau- und Stuckateurbetrieben
  • Betriebe für Akustikbau und Objektausbau
  • in Betrieben des Hochbaus